Zum Inhalt springen

Biberach an der Riß

Stadtpfarrkirche St. Martin

Stadtpfarrkirche St Martin in Biberach
Stadtpfarrkirche St Martin
Simultankirche in Biberach
Simultankirche in Biberach

Die Stadtpfarrkirche wurde Ende des 14. Jh. im gotischen Stil als dreischiffige Basilika erbaut. Seit 1548 bis in die heutige Zeit wird die Kirche als Simultankirche von beiden Konfessionen genutzt, somit
zählt sie heute zu den ältesten noch bestehenden Simultankirchen Deutschlands. Nach einem Brand im Jahre 1584 erhielt der wuchtige Turm seine Welsche Haube. Von 1746 bis 1748 erfolgte eine durchgreifende Umgestaltung des Inneren im barocken Stil unter der Leitung des berühmten Barockmalers Johannes Zick. Die barocke Innenausstattung macht Biberach zu einer Station der Oberschwäbischen Barockstraße.

Biberach an der Riß

Stadtpfarrkirche St. Martin

Kirchplatz 1
88400 Biberach/Riß

Evang. Pfarramt
Maliweg 9
Tel. 07351 9401
Fax 07351 9406
dekanatamt.biberachelkwde

Kath. Pfarramt
Museumsstr. 5
Tel. 07351 1814-0
Fax 07351 1814-19
stmartin.biberachdrsde

Gottesdienste
Sonntag 8.00 Uhr, 11.00 Uhr, 19.00 Uhr (katholisch)
Sonntag 9.30 Uhr (evangelisch)

Öffnungszeiten
Sommer 8.00 – 19.00 Uhr
Winter 8.00 – 17.00 Uhr

Evangelische Spitalkirche

Evangelische Spitalkirche
Evangelische Spitalkirche

Die evangelische Spitalkirche ist Teil des 1319 im Zentrum der freien Reichsstadt errichteten Spitals zum Heiligen Geist. Der Kirchenraum befindet sich in der ehemaligen „oberen Siechenstube“ des Spitals, der Krankenstube für pflegebedürftige Männer. Die spätgotische dreischiffige Spitalhalle erhielt 1472 seine bis heute unverändert erhaltene Gestalt und wird überwölbt von einem prächtigen Stern- und Netzrippengewölbe, in das wertvolle Deckenschlusssteine eingearbeitet sind. Sie wurden von dem Überlinger Künstler Jakob Ruß gestaltet und stellen unter anderem die „Werke der Barmherzigkeit“ gemäß den Worten Jesu aus Matthäus 25 dar. Seit 1624 wird der Raum von der evangelischen Gemeinde als Gottesdienstraum genutzt. Die Glasfenster stammen von Ludwig Kohler und wurden 1929/30 von namhaften evangelischen Familien gestiftet. Im Zusammenhang mit dem 750-jährigen Spitaljubiläum wurde der Kirchenraum 1989 renoviert und die ursprüngliche Ausrichtung des Raumes zur östlichen Altarnische wieder hergestellt.

Evangelische Spitalkirche

Öffnungszeiten
Eingang Museumsinnenhof,
Besichtigung im Rahmen von Stadtführungen
(Buchung bei Tourismus & Stadtmarketing, Tel. 07351 51165)